Wirtschaftsgespräch mit Friedhelm Wachs

Mittelstandsexperte Christian Wewezow sprach in seinem Wirtschaftsgespräch für das PT-Magazin mit Friedhelm Wachs über das Thema: Verantwortung zu übernehmen ist für Führungskräfte essentiell.

Friedhelm Wachs ist seit über 30 Jahren erfolgreicher Unternehmer, Berater und international als Verhandlungsexperte eine Erste Adresse. Vor kurzem wurde er auch als Herausgeber des Buches „Evangelisch. Erfolgreich. Wirtschaften“ bekannt. Ein Buch, in dem prominente protestantische Führungskräfte über ihren Glauben, ihr Leben und die Rolle als Führungskraft sprechen. Wir haben die Gelegenheit genutzt, mit ihm über die Verbindung aus Glauben, persönlicher Verantwortung und wirtschaftlichem Erfolg zu sprechen und wollten von ihm wissen, wie eine erfolgreiche Verhandlung gelingt.

Menschenliebe und die Übernahme von Verantwortung sind die Hauptfaktoren: Ich sehe es als großes Problem und der Gesellschaft schadend an, dass in Politik und Management häufig versucht wird, Fehler zu überspielen und sich weg-zu-ducken. Im Zweifel möchte es keiner gewesen sein, wenn etwas schiefgeht. Man kann nicht die Früchte des Erfolges ernten wollen, aber den Misserfolg anderen überlassen.
Zu seinen Grundsätzen zu stehen und Verantwortung für die eigenen Handlungen zu übernehmen, ist für mich etwas sehr Zentrales für eine funktionierende Gemeinschaft. Ich denke, wir brauchen auch innerhalb der Kirche eine Debatte über Fehlerkultur und den Umgang mit Fehlern.

–Friedhelm Wachs auf die Frage: Was bedeutet für Sie, mit dem Glauben führen?

Das Interview ist im PT-Magazin online erschienen (zum Nachlesen bitte klicken).

Das Interview führte Mittelstandsexperte Christian Wewezow. Er ist Kuratoriumsvorsitzender der Oskar-Patzelt-Stiftung, Vorsitzender des Netzwerks der Besten, Geschäftsführender Gesellschafter der Clockwise Consulting GmbH und war Bundesvorsitzender der Wirtschaftsjunioren Deutschland.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: